Knöllchen können online bearbeitet und bezahlt werden

Stadt Sindelfingen führt neuen Bürgerservice für Verkehrssünder ein

Artikel vom 27. November 2018 - 15:18

SINDELFINGEN (red). Die Stadt Sindelfingen bietet einen neuen Bürgerservice an. Buß- und Verwarnungsgelder können ab sofort auch online bezahlt werden. Als Bezahlverfahren stehen Giropay, Paydirekt und Kreditkarte zur Wahl.

Ein Knöllchen für einen Verkehrsdelikt zu bekommen, ist nie schön. Noch unangenehmer wird es jedoch, wenn die Ordnungswidrigkeit für den Betroffenen zum Verwaltungsaufwand wird. Deshalb bietet die Bußgeldbehörde der Stadt Sindelfingen künftig eine papierlose Bearbeitung und Bezahlung von Ordnungswidrigkeiten online an.

Seit Juni 2016 haben die Betroffenen die Möglichkeit, sich über eine digitale Portallösung zu der vorgeworfenen Ordnungswidrigkeit zu äußern. Nun wird das Angebot um einen Bezahlservice erweitert. Betroffene Bürgerinnen und Bürger erhalten die Schreiben der Bußgeldbehörde weiterhin in der gewohnten Papierform per Post. Im Schreiben befinden sich neben einem QR-Code, der zur Online-Anhörung mit Zahlungsmöglichkeit leitet, ein Benutzername und ein Passwort. Im Portal selbst kann der Bürger dann zwischen verschiedenen Bezahlformen wählen. Das Bußgeld kann per Giropay, Paydirekt oder Kreditkarte bezahlt werden.

Das Onlineportal leitet Schritt für Schritt durch das Verfahren. Alle Angaben werden dabei verschlüsselt übertragen. Das Verfahren kann neben der neuen Onlineform auch weiterhin wie bisher durchlaufen werden.

Die Einführung des E-Payment-Systems ist eine Maßnahme aus dem Positionspapier "Auf dem Weg zur Digitalen Agenda" der Stadt Sindelfingen, das 2017 vom Gemeinderat beschlossen wurde.

Verwandte Artikel