Spritmangel führt Betrunkenen ins Malheur

46-Jähriger schiebt Auto zur Tankstelle

Artikel vom 22. November 2018 - 15:24

SINDELFINGEN (red). Da er beim Betanken seines Fahrzeugs erhebliche Mühe hatte, wurde ein Mitarbeiter einer Tankstelle in der Neckarstraße in Sindelfingen am Donnerstagmorgen gegen 3.30 Uhr auf einen 46 Jahre alten Kunden aufmerksam. Vermutlich wegen Spritmangels blieb der Daihatsu-Fahrer in der Neckarstraße liegen. Also schob er seinen Wagen zu der nahegelegenen Tankstelle.

Als beim Tanken einer Kleinstmenge dann mehr Benzin neben das Fahrzeug ging als in den Tank, alarmierte der Mitarbeiter die Polizei. Beamte des Polizeireviers Sindelfingen stellten vor Ort fest, dass der 46-Jährige alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest bestätigte dies. Als sie den Führerschein des Mannes kontrollieren wollten, stellte sich heraus, dass er keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Darüber hinaus war der Daihatsu nicht zugelassen. Der 46-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen und muss mit einer Anzeige unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Straßenverkehr rechnen.

Verwandte Artikel