"Psalter und Harfe, wacht auf"

Sindelfinger Bibellese am Mittwoch in der Martinskirche

Artikel vom 16. November 2018 - 15:30

SINDELFINGEN (red). Die neunte Sindelfinger Bibellese findet am Mittwoch, 21. November, (Buß- und Bettag) ab 18.30 Uhr in der Martinskirche statt. Ihr Thema lautet: ",Psalter und Harfe wacht auf: Die Poesie der Bibel".

Im "Jahr der Bibel" 2003 veranstalteten die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in Lustnau und Bebenhausen bei Tübingen die erste "ökumenische Bibellesenacht". Für die musikalische Gestaltung gründete sich das Instrumental- und Vokalensemble "Chanter". Ariane Kahl-Gaertner, Harfenistin des Ensembles und Gemeindereferentin der Friedenskirche Sindelfingen, brachte die Bibel-Lese-Idee 2009 nach Sindelfingen. Seither hatte die Bibel-Lese in der Friedenskirche der Baptistengemeinde jedes Jahr ihr zweites Zuhause gefunden. Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Sindelfingen hat die neunte Sindelfinger Bibellese nun in die Martinskirche eingeladen, um dieses Projekt einem noch breiteren Publikum nahezubringen.

Die neunte Sindelfinger Bibellese stellt in ihrer Text- und Musikauswahl einen besonderen Höhepunkt dar: Es geht um die Psalmen. Sie sind Zeugnisse von Menschen, die tief im Glauben Israels verwurzelt waren. In Freude und Leid haben sie Gott als treuen Begleiter. Die Zeile "Psalter und Harfe, wacht auf" stammt aus dem 57. Psalm, wo der Beter - aus Not und Anfeindung gerettet - zum Gotteslob aufruft. Das Instrumental- und Vokalensemble "Chanter" begleitet die Lesungen der acht ökumenisch ausgewählten Lektoren musikalisch mit Harfe, Flöten, Gitarre und Mandoline. Es schöpft dabei aus einem reichen Schatz von Liedern von der Barockzeit bis zum 20. Jahrhundert, die zeigen, wie sehr die Psalmen Poesie und Musik bis in unsre Gegenwart inspirieren.

Verwandte Artikel