Wenn sich die Drüse entzündet

Heute Vortrag in der Reihe "Medizin für Sie"

Artikel vom 13. Juni 2018 - 16:18

SINDELFINGEN (red). Chefarzt Prof. Dr. Hans-Georg Leser spricht in der Reihe "Medizin für Sie" am Donnerstag, 14. Juni, um 19 Uhr im Chesterfield-Saal in den Kliniken Sindelfingen über Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und deren Behandlung.

Die Bauchspeicheldrüse produziert Hormone; das wichtigste ist Insulin, das maßgeblich für die Blutzuckerregulierung verantwortlich ist. Zum anderen produziert sie Verdauungsenzyme, die für die Aufspaltung der Nahrung notwendig sind.

Eine Bauchspeicheldrüsenentzündung kann zur Schädigung des Organs führen. Symptome sind plötzlich auftretende, heftige Bauchschmerzen. Pankreatitis, wie die Bauchspeicheldrüsenentzündung medizinisch genannt wird, muss fast ausnahmslos stationär behandelt werden, da die Entzündung ähnlich einer Blutvergiftung ohne Behandlung fortschreitet. Andere, lebenswichtige Organe reagieren auf diese Entzündung, es kann zu einer lebensgefährlichen Situation kommen. Zum anderen gibt es trotz aller medizinischer Fortschritte bis heute kein Medikament, mit dem die Pankreatitis ursächlich behandelt werden kann. Dennoch verläuft die Krankheit in den meisten Fällen ohne Komplikationen und klingt nach gut einer Woche wieder ab,

In seinem Vortrag erläutert Prof. Dr. Hans-Georg Leser, Chefarzt der Medizinischen Klinik IV - Gastroenterologie/Onkologie am Klinikum Sindelfingen-Böblingen, die Besonderheiten der Krankheit, wie sie diagnostiziert und behandelt wird.

Verwandte Artikel