Anzeige

"Die beiden sind ein echter Gewinn für uns"

Schulbezogene Jugendarbeit des CVJM an Klostergarten-Schule

  • img
    Alte Bücher unter Verschluss: Schüler der Martins-AG erkunden mit den FSJlern Max Knobloch und Judith Groß sowie CVJM-Jugendreferent Michael Schofer die Martinskirche Foto: red

Artikel vom 07. Juni 2018 - 13:18

SINDELFINGEN (red). Seit September 2017 absolvieren Judith Groß und Max Knobloch ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) beim Christlichen Verein Junger Menschen (CVJM) Sindelfingen. Auch die Schüler der Grundschule Klostergarten profitieren von den beiden, denn ihre Stelle beinhaltet 50 Prozent Tätigkeit im CVJM und 50 Prozent "schulbezogene Jugendarbeit" an der Klostergarten-Schule.

Nach ihrer Hospitationsphase zum Schuljahresanfang, in der die beiden alle Klassenstufen sowie das Betreuungsangebot der Grundschule kennen lernten, sind Judith Groß und Max Knobloch mit ihrem AG-Angebot durchgestartet: von der Martins-AG über die Computer-AG und Advents-AG bis hin zur Krippenspiel-AG. Die beiden sind auch immer parat, wenn Begleitung gefragt ist bei Lerngängen, Übernachtungen oder Ausflügen. Der Spaß und die Freude an der Arbeit mit Kindern ist ihnen deutlich anzumerken.

Sie sind keine Ersatzlehrer, sondern können sich ganz bewusst Zeit nehmen für die Kinder - außerhalb des Unterrichts und fern von Noten. Besonders gerne ziehen die FSJler mit den Schülern in die Welt außerhalb der Schule: zu einem "Orientierungstag" ins CVJM-Haus zum Beispiel oder in die Martinskirche. Rektorin Yvonne Olmosi-Bier ist dankbar für dieses Engagement, hinter dem auch der Martinstaler 2017 steckt: "Die beiden sind ein echter Gewinn für unsere Schule! Ohne sie könnten wir zur Zeit fast gar keine AG anbieten."

Verwandte Artikel