Das Publikum bejubelt "König Drosselbart"

Begeisternde Musical-Aufführung am Goldberg-Gymnasium Sindelfingen - Weitere Vorstellungen folgen

Artikel vom 08. Mai 2018 - 12:42

SINDELFINGEN (red). Wochenlang wurde geprobt, am Freitag war es endlich soweit: Das Musical "König Drosselbart" von Deutschlands Musical-Autor Nummer 1, Wolfgang Adenberg, feierte am Goldberg-Gymnasium Sindelfingen (GGS) seine umjubelte Premiere.

Schon beim Betreten der Aula spürte man die knisternde Atmosphäre. Musiklehrerin Monika Roos hat es wieder geschafft, dass die 52 mitwirkenden Schüler bis in die Haarspitzen motiviert waren. Prinz Maximo und Prinzessin Melinda versprechen sich schon als Kinder (rührend gespielt von Leonie Kalmbach und Johanna Haidle), dass sie einmal heiraten werden.

15 Jahre später ist aus Melinda eine verwöhnte Prinzessin geworden, die von ihrem Vater, König Alfons dem Gebeugten (überzeugend dargestellt von Jonas Böhme), aus Geldnot verheiratet werden soll. Durch eine List kann sich Prinz Maximo alias König Drosselbart als Spielmann verkleidet unter die Bewerber mischen und bekommt Melinda tatsächlich zur Frau. Mit viel Spielfreude und komödiantischem Talent sorgen in den beiden Rollen Karoline Wedekind und Fabian Moroff für Heiterkeit und Szenenapplaus beim Publikum.

So nimmt das Märchen seinen Lauf, Melinda schämt sich für ihre Hochmut und will schließlich sogar als Küchenmädchen im Schloss Geld verdienen. Das Happy End lässt jedoch nicht lange auf sich warten und die beiden werden schließlich doch noch ein glückliches Königspaar.

Für heitere Überraschungsmomente sorgt Miro Geiger als Nestor. Kim Wolf (Königin Thekla) und Stavroula Koumpridou (Schatzkanzlerin) überzeugen mit hoher Bühnenpräsenz. Auch alle weiteren Nebenrollen sind trefflich besetzt, die diversen Charaktere der Freier sind fein herausgearbeitet. Dies ist besonders hervorzuheben, da mit Sarah Knoth und Johanna Hartmann zwei verdiente Schülerinnen des GGS die Regie führen.

Souverän und fantasievoll die Choreografien von Amelie Sturm, umrahmt vom stimmungsvollen Bühnenbild (Roland Bayer). Am Tonpult sorgt Ingo Sika, der die Produktion auch in leitender Funktion als Schauspiel-Coach unterstützt, mit seiner Technik-Crew für den passenden Sound. Druckvoll und farbenreich, aber nie zu laut, wie es inzwischen bei vielen Musicals üblich ist".

Insgesamt ein kurzweiliger und unterhaltsamer Musicalabend, getragen von der Gesamtleistung aller Akteure, besonders die Spiel- und Sangesfreude des Unterstufenchores des GGS riss zum Ende alle Zuschauer zu Standing Ovations und Jubelrufen hin.

Weitere Aufführungen des Musicals "König Drosselbart" sind am 9. Mai (19 Uhr), 10. Mai (17 Uhr) und 11. Mai (19 Uhr). Karten zu fünf Euro sind an der Abendkasse oder unter Telefon (0 70 31) 95 74-0 erhältlich.
Verwandte Artikel