Trauer um Ottmar Burr

Forstamtsleiter im Alter von 93 Jahren verstorben

Artikel vom 04. Mai 2018 - 11:12

SINDELFINGEN (red). Ottmar Burr, ehemaliger Leiter des Sindelfinger Forstamtes und langjähriges Gemeinderatsmitglied, ist im Alter von 93 Jahren verstorben. Stadtverwaltung und Gemeinderat werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Ottmar Burr übernahm 1961 das Sindelfinger Forstamt und leitete es bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1990. Neben dem Beruf beschäftigte sich Herr Burr mit heimatgeschichtlichen Themen. Zahlreiche Publikationen über die württembergische Forstgeschichte, aber auch die Aufgaben und Ziele einer sinnvollen Waldnutzung, geben Zeugnis davon. 1971 wurde Ottmar Burr in den Sindelfinger Gemeinderat gewählt. Über 24 Jahre gehörte er der Fraktion der SPD im Gremium an. 1996 schied Ottmar Burr aus dem Gemeinderat aus.

"Die Stadt Sindelfingen schuldet Ottmar Burr Dank für seinen wirkungsvollen Einsatz und sein Engagement für die Stadt und ihre Bürgerinnen und Bürger. Ottmar Burr war als Leiter des Sindelfinger Forstamtes eine sinnvolle Nutzung des Waldes das größte Anliegen; auch neuen Methoden und Ideen war er stets aufgeschlossen. Als langjähriges Gemeinderatsmitglied war sein Engagement für Sindelfingen vielfältig und breit gefächert: Es galt gleichermaßen der Stadtentwicklung, dem Umwelt- und Naturschutz und der Kultur- und Sozialpolitik sowie insbesondere der Volkshochschule. Den Angehörigen gehört unser tiefes Mitgefühl", so Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer. .

Verwandte Artikel