Mobilitätspavillon am Sindelfinger Bahnhof: Siegerentwurf steht fest

Am Mittwoch erstes "Foyergespräch" mit Fachleuten

Artikel vom 17. April 2018 - 12:36

SINDELFINGEN (red). Eine Fachjury hat den Siegerentwurf im Wettbewerb um die Gestaltung eines Mobilitätspavillons für den neuen Mobilitätspunkt am Sindelfinger (Haupt-)Bahnhof gekürt. Die Ergebnisse können bis 26. April im Foyer des Rathauses besichtigt werden Expert(inn)en rund um Baubürgermeisterin Dr. Corinna Clemens bieten im Rahmen von Foyergesprächen die Gelegenheit zur Diskussion.

Im Rahmen des regionalen Förderprogrammes "Modellregion für nachhaltige Mobilität" des Verbandes Region Stuttgart entwickelt die Stadt Sindelfingen im Bereich des heute noch bestehenden Güterschuppens am Sindelfinger Bahnhof einen Mobilitätspunkt. Zu diesem gehört auch ein Mobilitätspavillon, in dem viele Angebote und Informationen für Besucher(innen) der Stadt untergebracht werden sollen. Zur Gestaltung des Mobilitätspavillons wurde ein Planungswettbewerb durchgeführt, an dem fünf Büros teilnahmen.

Eine Jury aus externen Fachjuror(inn)en, Mitgliedern des Gemeinderats und der Stadtverwaltung wählte am Montag die besten Vorentwürfe aus. Den Siegerentwurf hat die Birk Heilmeyer und Frenzel Gesellschaft von Architekten mbH (Stuttgart) eingereicht. Die Stadt stellt alle Wettbewerbsarbeiten im Foyer des Rathauses aus. "Foyergespräche" mit Fachleuten finden am Mittwoch, 18. April, 12 bis 13.30 Uhr, am Dienstag, 24. April, 9 bis 10 Uhr sowie am Mittwoch, 25. April, 16 bis 17 Uhr statt. An diesen Terminen werden die ausgestellten Wettbewerbsarbeiten erläutert. Am 18. und am 25. April wird auch das Siegerbüro Birk Heilmeyer und Frenzel Gesellschaft von Architekten mbH anwesend sein.

Verwandte Artikel