Anzeige

Grüne Jugend fordert den Erhalt der "Traube"

Parteijugend nimmt Stellung

Artikel vom 07. September 2016 - 15:36

SINDELFINGEN (red). Die Grüne Jugend im Kreis Böblingen fordert einen Erhalt der "Traube" in der Sindelfinger Innenstadt und bevorzugt dabei den historisch etablierten Standort in der Langen Straße 22.

"Oft genug haben wir uns zu einer vielfältigen Barlandschaft bekannt und vor allem Aufenthaltsmöglichkeiten in der Innenstadt gefordert", so die Sprecherin der Junggrünen im Kreis, Sanja Jäger. In der "Traube" sieht der grüne Parteinachwuchs eine wichtige Ergänzung in Sindelfingen.

Der junggrüne Stadtrat Tobias Bacherle fügt daher hinzu: "Die ,Traube' ist nicht nur für viele Sindelfingerinnen und Sindelfinger ein Ort, der mit zahlreichen Erinnerungen verbunden wird und eine der wenigen Kneipen in Sindelfingen, die ein Nischenpublikum ansprechen und auch zur späteren Stunde noch Anlaufpunkt sein kann. Die ,Traube' ist auch praktisch die einzige Kneipe, welche niederschwellige Auftrittsmöglichkeiten bietet und einen Beitrag zur musikalischen Subkultur leistet."

Unklar ist für die Grüne Jugend im Kreis laut einer Pressemitteilung noch, wie eine Lösung aussehen könnte. Wo jetzt die Wohnstätten das Gebäude gekauft haben, sehen die jungen Grünen "erst Recht die Chance zur Erhaltung des Standorts. Es reicht nicht, von einer vielfältigem Belebung der Innenstadt nur zu reden. Hier muss zunächst einmal verhindert werden, dass Sindelfingens Altstadt weiterhin zumindest so weit wie bisher belebt bleibt", nehmen Bacherle und Jäger die Stadt in die Verantwortung.

Verwandte Artikel