Egeler für Bauschert

Pfarrstelle Süd in Renningen wieder besetzt

  • img
    Renate Egeler

Artikel vom 04. Mai 2020 - 17:36

Von Matthias Weigert

RENNINGEN. Die 58-jährige Renate Egeler hat die Aufgabe der geschäftsführenden Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde Renningen übernommen.

Die verheiratete Theologin, die zwei erwachsene Söhne hat, war bisher Pfarrerin in Hirschlanden bei Ditzingen. Renate Egeler war schon einmal im Kirchenbezirk Leonberg: Von 1992 bis 1994 hat sie ihr Ausbildungsvikariat in Schafhausen absolviert. Danach arbeitete sie für einige Jahre als Seelsorgerin am Katharinenhospital in Stuttgart, bis sie im Jahr 1996 die Pfarrstelle in Stuttgart-Büsnau übernommen hat. Von dort wechselte im Jahr 2005 ins Strohgäu nach Hirschlanden. In Renningen ist Pfarrerin Egeler die Nachfolgerin von Pfarrer Matthias Bauschert, der im letzten Frühsommer auf die Dekanatsstelle in Weinsberg berufen wurde. Zu den Hobbys von Renate Egeler gehören Literatur und die sportliche Betätigung - am liebsten an der frischen Luft.

Egeler ist sehr gern Gemeindepfarrerin. "In einer Kirchengemeinde gehören unterschiedliche Menschen zusammen: Erwachsene und Kinder, Glückliche und Trauernde, Familien und allein Lebende, der Gemeinde eng Verbundene und kritisch Distanzierte. Sich gegenseitig wahrzunehmen und gelten zu lassen, im Glauben zu bestärken und durch unterschiedliche Gaben zu bereichern, dazu ist Gemeinde da", sagt die neue Pfarrerin.

Wegen der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie konnte der für 3. Mai geplante feierliche Gottesdienst zur Amtseinführung nicht stattfinden. Er wurde auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Verwandte Artikel