• Renninger Pfarrer in Indien und Sri Lanka

    Hilfe aus Renningen kommt dort an

    Renningen RENNINGEN (red). Der Renninger Pfarrer Franz Pitzal hält sich im August in Asien auf. In Indien geht er zu Bischof Mammen, wo es verheerende Überschwemmungen gab und viele Tote zu beklagen sind. Mit Sternsinger-Spenden in Höhe von 15 000 Euro konnte geholfen werden. Ständige Hilfe geht nach Indien durch die Patengelder einiger Familien aus Renningen, die einem Kind jeweils einen Betrag von fünf Euro im Monat zukommen lassen. Auf diese Weise konnten für die erste Hälfte des Jahres 2019 bereits 1000 Euro überwiesen werden. Bischof Mammen ist in Renningen vielen Menschen bekannt, vor allen Dingen den Kindern in Malmsheim, die ihm in jedem Jahr ihr Weihnachtsopfer für hilfebedürftige Kinder übergeben.Kardinal

WEITERLESEN?

  • Abonnement kaufen

    Mit Online-Abonnement oder -Upgrade den vollen Zugang zu Online-Artikeln und E-Paper.

    Zum Aboladen!
  • Tagespass kaufen

    24 h Zugriff auf alle Online-Artikel plus eine E-Paper-Ausgabe nach Wahl. Preis: 1,- Euro.

    Zugang kaufen!

Sie sind bereits Abonnent?


Schon gewusst?
Die KREISZEITUNG als E-Paper-App für Mobil-Geräte (Apple und Android)

  • originalgetreue Darstellung der Zeitung auf Tablet und Smartphone
  • optimierte Navigation und Bedienung mit Zoomfunktion uvm.
  • Offline-Lesefunktion zum Lesen ohne Internetverbindung
  • Textansicht mit skalierbarer Schriftgröße im Lokalteil
Die Apps für Apple- und Android-Geräte finden Sie hier:
Erfordert iOS-Version 7.0 oder neuer. Erfordert Android-Version 2.3.3 oder höher.
Fotogalerien lokal
Ortsnachrichten
  • leonberg weil aidlingen sindelfingen boeblingen ehningen gaertringen schoenaich steinenbronn holzgerlingen weilimschoenbuch altdorf-hildrizhausen nufringen herrenberg jettingen
Veranstaltungen
Renningen22.08.2019
  • Stegwiesenhalle, Rankbachstraße 51: 15.30 DRK bittet um Blutspende - Ferienzeit, Sommerwetter und Badeseen locken in diesen Wochen weg von der Spenderliege, für die Patientenversorgung sind freie Liegen bei den DRK-Blutspendeterminen bedenklich, denn auch im Sommer wird Blut dringend benötigt, Unfälle und Krankheiten machen auch vor gutem Wetter und der Reisezeit keinen Halt, daher sind Kranke und Verletzte jetzt auf die Hilfe aller angewiesen, Oft ist eine Transfusion lebensrettend, um die Versorgung auch über die Sommerwochen gewährleisten zu können bittet der DRK-Blutspendedienst um eine Blutspende, eine Blutspende ist auch bei hohen Temperaturen möglich, wichtig ist ausreichend zu trinken, wer bereits im Urlaub war und nicht sicher ist, ob er oder sie eine Wartezeit einzuhalten hat kann seine Spendefähigkeit online unter https://www.blutspende.de/spendecheck prüfen oder bei der kostenfreien Hotline unter 0800 1194911 anrufen, jede Spende zählt, Blut spenden kann jeder Gesunde von 18 bis zum 73 Geburtstag, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein
24.08.2019
  • Freilichtbühne des Naturtheaters Renningen: 20.00 Das kalte Herz – man zerstört, was man liebt - „Im Winter brauchen sie meine Holzkohle, aber beim Feiern wollen sie mich nicht dabeihaben!“ Peter Munk, genannt der Kohlenmunk-Peter, ist unzufrieden mit seinem Leben. „Viel Geld würde mich glücklich machen!“ Auch die schöne Lisbeth kann ihn nicht von dieser Überzeugung abbringen, obwohl sie ihn liebt – ihr ist es egal, ob er reich ist oder arm. Sie vermittelt ihm ein Treffen mit dem geheimnisvollen Glasmännlein, das Sonntagskindern drei Wünsche erfüllt, wenn sie den richtigen Spruch kennen. Peter wünscht sich: „wenn ich im Wirtshaus bin, sollen meine Taschen immer so voll mit Geld sein wie die von Ezechiel!“ und „mein zweiter Wunsch ist eine Glasbrennerei, dann achtet mich jeder im Dorf“. Das Glasmännlein ist über diese Geldgier von Peter sehr verärgert und verweigert ihm einen dritten Wunsch
25.08.2019
  • Freilichtbühne des Naturtheaters Renningen: 18.00 Derniere: Das kalte Herz - „Im Winter brauchen sie meine Holzkohle, aber beim Feiern wollen sie mich nicht dabeihaben!“ Peter Munk, genannt der Kohlenmunk-Peter, ist unzufrieden mit seinem Leben. „Viel Geld würde mich glücklich machen!“ Auch die schöne Lisbeth kann ihn nicht von dieser Überzeugung abbringen, obwohl sie ihn liebt – ihr ist es egal, ob er reich ist oder arm. Sie vermittelt ihm ein Treffen mit dem geheimnisvollen Glasmännlein, das Sonntagskindern drei Wünsche erfüllt, wenn sie den richtigen Spruch kennen. Peter wünscht sich: „wenn ich im Wirtshaus bin, sollen meine Taschen immer so voll mit Geld sein wie die von Ezechiel!“ und „mein zweiter Wunsch ist eine Glasbrennerei, dann achtet mich jeder im Dorf“. Das Glasmännlein ist über diese Geldgier von Peter sehr verärgert und verweigert ihm einen dritten Wunsch
Gottesdienste
Katholische Kirchen
Magstadt22.08.2019
  • Kath. Kirche Zur Heiligen Familie: 19.00 Eucharistiefeier
24.08.2019
  • Kath. Kirche Zur Heiligen Familie: 13.00 Kirchliche Trauung
25.08.2019
  • Kath. Kirche Zur Heiligen Familie: 09.00 Eucharistiefeier
Wetter
Fasnetsumzug Weil der Stadt
Facebook