Kleindenkmale im Fokus

Heimatverein Schafhausen feierte Tag des offenen Scheunentors

Artikel vom 04. Juli 2019 - 17:00

SCHAFHAUSEN (red). Als vollen Erfolg wertet der Heimatverein Schafhausen den Tag des offenen Scheunentors, den er kürzlich wieder veranstaltet hat.

Die fleißigen Helferinnen und Helfer putzten die Zehntscheuer für die Gäste heraus, die mittags mit Mautaschen und Weißwürsten bewirtet wurden. Die Zehntscheuer bot den Besuchern Abkühlung bei der großen Hitze. Bei kühlen Getränken war Gelegenheit, sich über das Dorfgeschehen auszutauschen. Am Nachmittag wurden Kaffee und Kuchen angeboten. Kuchen wurden von Schafhausener Hausfrauen gespendet, die für ihre Backkunst über die Ortsgrenzen hinaus bekannt sind.

Besondere Programmpunkte waren eine Fotoausstellung über die Kleindenkmale in Schafhausen und ein Ortsrundgang zu besonders sehenswerten Exemplaren. Ernst Haag fesselte Alteingesessene und Neubürger gleichermaßen mit seinen Anekdoten und Fakten, die er bei seinen Recherchen in den Archiven gefunden hat. Für die kleinen Besucher hat Claudia Lück ein Quiz zur Ausstellung vorbereitet. Wenn alle Fragen richtig beantwortet waren, konnten sich die Kinder einen Preis abholen. Die Kleinen haben dieses Angebot begeistert angenommen.

Hermann Buck präsentierte großen und kleinen Gästen die letzten zwei Schafe von Schafhausen. Er informierte über die Schafhaltung. Für gute Stimmung sorgte spontan Günter Brehm, der die Gäste mit der Handharmonika zum Verweilen einlud.

Verwandte Artikel