Anzeige

Erkundungstour durch den Ort statt Lehrerkonferenz

Lehrer der Johannes-Kepler-Gemeinschaftsschule Magstadt lassen sich zeigen und erklären, was in der Gemeinde abgeht

Artikel vom 26. September 2018 - 14:48

MAGSTADT (red). Mit einer Lehrerkonferenz der besonderen Art eröffnete das Kollegium der Johannes-Kepler-Gemeinschaftsschule das Schuljahr 2018/19. Statt im tristen Lehrerzimmer zu sitzen und über die Organisation des neuen Schuljahres zu brüten, machten sich die Lehrerinnen und Lehrer in der ersten Schulwoche auf, bei spätsommerlichem Sonnenwetter ihren Schulort Magstadt zu erkunden. Geführt wurde die Gruppe vom ehemaligen Magstadter Bürgermeis-ter Hans-Ulrich Merz.

Gemeinsam mit ihm ging es von der Festhalle aus durch ganz Magstadt, um die wichtigsten Einrichtungen und Orte kennen zu lernen. Neben den Kirchenbesichtigungen, wo die jeweiligen Pfarrer Hans-Georg Unckell und Dieter Heugel zu Erklärungen bereitstanden, dem Bahnhof, der Flüchtlingsunterbringung, der Ortsbücherei und den verschiedenen früheren Schulgebäuden gab es auch Einblicke in die sozialen Einrichtungen und Kindertagesstätten in Magstadt. Auch das Rathaus war in den Rundgang eingebunden, wo es sich Bürgermeister Florian Glock und Amtsleiter Hans-Peter Burckhardt nicht nehmen ließen, einen kurzen Einblick in die Verwaltung zu geben.

Außerdem warteten Karl-Heinz Frank vom Heimatgeschichtsverein und der stellvertretende Revierleiter der Polizei, Bühler, auf dem oberen Marktplatz, um etwas aus ihren Tätigkeiten zu erzählen. Schließlich ging es weiter zur Magstadter Feuerwehr, wo Kommandant Stäbler deren Aufgabenfelder und Einsatzbereiche erklärte. Ein Gang über den Friedhof ließ das Lehrerkollegium nachdenklich werden, ging es doch um die grausamen Ereignisse des Zweiten Weltkrieges, von denen auch Magstadt nicht verschont geblieben ist. Beim Ortsverein des DRK endete schließlich der Rundgang. Hier gab es ebenfalls interessante Informationen vom Vorsitzenden Wilhelm Vorreiter. Und auch der Vorsitzende der AG der örtlichen Vereine, Peter Haug, war gekommen, um über die vielfältige Vereinslandschaft zu berichten. Mit Kaffee und Kuchen klang der Nachmittag beim DRK dann aus und hinterließ bei den Lehrerinnen und Lehrern einigen Gesprächsstoff und reichlich Ideen, wie man den Schulort Magstadt in den Unterricht einbinden könnte.

Verwandte Artikel