Anzeige

Wohnortnahe Klinik jubiliert

Leonberger Krankenhaus besteht seit 50 Jahren - Tag der offenen Tür am Samstag

Seit 50 Jahren gibt es das Leonberger Krankenhaus. Am Samstag, 22. September, wird dieses Jubiläum gefeiert.

Artikel vom 19. September 2018 - 17:54

LEONBERG (red). Der damalige Landrat Wolfgang Ramsauer eröffnete 1968 den neuen Krankenhausbau in der Leonberger Gartenstadt. Seitdem ist viel Wasser die Glems hinuntergeflossen - und in all den Jahren ist das Leonberger Krankenhaus den Bürgern der Region ein zuverlässiger, wohnortnaher Gesundheitsversorger gewesen. Nun lädt das Haus anlässlich seines 50-jährigen Bestehens zum Tag der offenen Tür am Samstag, 22. September, ein.

Roland Bernhard, Landrat des Landkreises Böblingen und Aufsichtsratsvorsitzender des Klinikverbundes Südwest, Dr. Jörg Noetzel, Medizinischer Geschäftsführer des Klinikverbundes, Martin Kaufmann, Oberbürgermeister Leonberg, PD Dr. Michael Sarkar, Ärztlicher Direktor des Hauses und Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, und Willi Burger, Vorsitzender des Fördervereins Krankenhaus Leonberg - sie alle lassen es sich nicht nehmen, die jubilierende Klinik zu würdigen. Am Samstag um 14 Uhr werden sie die Besucher begrüßen und ein halbes Jahrhundert Krankenhausgeschichte Revue passieren lassen.

Bestand trotz Umwälzungen im Gesundheitswesen garantiert

Viel ist in diesen Jahren geschehen: Das Haus wurde immer wieder erneuert, ergänzt, erweitert, saniert und modernisiert. 2006, als sich die Krankenhäuser des Landkreises Böblingen und des Landkreises Calw zusammenschlossen, wurde Leonberg neben Sindelfingen, Böblingen und Herrenberg Teil des kreisübergreifenden Klinikverbundes Südwest mit dem Ziel, den Bestand aller Häuser in Zeiten großer Umwälzungen im Gesundheitswesen zu sichern. "Nicht zuletzt deshalb wurden und werden mit viel Energie die Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen im Leonberger Krankenhaus weiter vorangetrieben", heißt es in einer Pressemitteilung des Klinikverbunds.

Vieles hat sich verändert, das die Mitarbeiter am Tag der offenen Tür den Besuchern vorstellen: In Führungen werden neue Funktionsbereiche wie das Herzkatheterlabor oder die Endoskopie gezeigt; in Vorträgen können Interessierte etwas über Knopflochchirurgie und Altersfrakturen erfahren; darüber hinaus werden umfangreiche Aktionen wie ein Reanimationstraining oder Informationsangebote zum Thema Ethik und Patientenverfügung geboten. An einem Infostand können sich die Besucher ein Bild davon machen, was in den kommenden Jahren an Baumaßnahmen geplant ist.

Weitere Informationen zum Programm auf http://www.klinikverbund-suedwest.de.
Verwandte Artikel