Brückensprengung auf A8 bei Leonberg - Video und Fotos

Von Freitagabend bis Sonntagmorgen war das Autobahn-Teilstück gesperrt

  • img
    Die Brücke wurde am Samstagmorgen gesprengt / Foto: SDMG/Dettenmeyer

Spezialtrupps haben am Samstagmorgen die alte Bogenbrücke "Rotes Steigle" auf dem abfallenden Autobahnstück der A 8 zwischen Kreuz Stuttgart und Dreieck Leonberg gesprengt. Die Autobahn war bis Sonntagmorgen gesperrt, über zwei Umleitungsstrecken mussten die Blechlawine entweder über das Glemseck oder über Böblingen-Hulb rollen.

Artikel vom 15. Oktober 2016 - 10:00

STUTTGART/LEONBERG. Nichts ging mehr auf der A 8 zwischen der Anschlussstelle Leonberg und dem Kreuz Stuttgart. Hunderttausende mussten ab Freitagabend den Bereich weiträumig umfahren, damit ein Brücke gesprengt werden konnte. Der Knall der Detonation war am Samstagmorgen noch in Leonberg zu hören. Am Sonntagmittag sollte aufgeräumt sein und der Verkehr wieder fließen.

► Artikel "Lauter Knall der Detonation noch in Leonberg zu hören" (Abo-Bereich)

► Update: Sperrung aufgehoben - Chaos bleibt aus

 



Die A 8 war bis Sonntag, 16. Oktober, um 9 Uhr in beide Fahrrichtungen zwischen der Anschlussstelle Leonberg-Ost und dem Kreuz Stuttgart voll gesperrt. Diese Strecke gehört zu den am meisten befahrenen Autobahnabschnitten überhaupt in Deutschland, weshalb es auf den Umleitungsstrecken zu erheblichen Staus kam. Diese Umleitungen waren eingerichtet, Autofahrer sollten sich darauf einstellen:

 


 

Verwandte Artikel