Heidenheim vor Klassenerhalt

  • img
    Frank Schmidt gibt Anweisungen an seine Spieler. Foto: Guido Kirchner/dpa/Archivbild

Artikel vom 22. Februar 2021 - 12:32

Heidenheim (dpa/lsw) - Der 1. FC Heidenheim kann im Nachholspiel beim SC Paderborn am Dienstag (18.30 Uhr/Sky) den Verbleib in der 2. Fußball-Bundesliga bereits so gut wie perfekt machen. Aktuell hat der Tabellenachte zwölf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. «Es ist jetzt so, dass es für vorne nicht reicht, das konnte man auch nicht erwarten. Aber für den Abstiegskampf sind wir dann auch zu gut», sagte FCH-Trainer Frank Schmidt am Montag. Dennoch forderte der 47-Jährige: «Wir dürfen uns jetzt nicht zurücklehnen. Wir sind jetzt im gesicherten Mittelfeld. Das klingt nach außen vielleicht langweilig, ist es für uns aber nicht.» Der Coach muss in Paderborn möglicherweise auf die angeschlagenen Dzenis Burnic, Marnon Busch und Denis Thomalla verzichten. Burnic und Busch hatten bereits zuletzt beim 2:1-Auswärtssieg in Osnabrück gefehlt, Thomalla hat sich in dieser Partie bei einem Zusammenstoß am Kopf verletzt. Das Spiel in Paderborn war Anfang Februar aufgrund des starken Schneefalls in Ostwestfalen ausgefallen. © dpa-infocom, dpa:210222-99-542799/2