Hoffenheims Geiger für drei Bundesliga-Spiele gesperrt

  • img
    Hoffenheims Dennis Geiger verlässt nach seiner Roten Karte den Platz. Foto: Torsten Silz/dpa

Artikel vom 30. November 2020 - 16:14

Frankfurt/Main (dpa) - Mittelfeldspieler Dennis Geiger von der TSG 1899 Hoffenheim ist nach seiner Roten Karte beim 1:1 in Mainz für drei Bundesliga-Spiele gesperrt worden. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Montag mit. Geiger hatte am Sonntag in der 80. Minute ein taktisches Foul begangen und dabei seinem Gegenspieler Karim Onisiwo von hinten in die Füße getreten. Die TSG hat das Urteil bereits akzeptiert, es ist damit rechtskräftig. Geiger fehlt dem Team von Trainer Sebastian Hoeneß damit in den Spielen gegen Augsburg, in Leverkusen und gegen Leipzig.