Drei Tage, drei Spiele: VfB Friedrichshafen gefordert

Artikel vom 30. November 2020 - 12:55

Trentino (dpa/lsw) - Das ungewohnte Format in der Champions League mit drei Spielen in drei Tagen will der VfB Friedrichshafen zu seinem Vorteil nutzen. Der neue Modus eröffnet «die Chance, mit einem guten Lauf an drei Tagen auch drei gute Spiele absolvieren zu können», sagte Volleyball-Trainer Michael Warm vor dem Auftakt am Dienstag (19.30 Uhr/xyzsports.tv) gegen CEZ Karlovarsko aus Tschechien. Aufgrund der Coronavirus-Krise hatte der europäische Verband beschlossen, in dieser Saison auf die Austragung einzelner Hin- und Rückspiele zu verzichten und die Partien der Gruppenphase in jeweils zwei Turnieren pro Gruppe auszutragen. Damit sollen die Chancen für eine vollständige Durchführung des Wettbewerbs erhöht und das Infektionsrisiko für die Teams minimiert werden. Die Friedrichshafener um Libero Markus Steuerwald treffen am Mittwoch auf den russischen Club Lokomotiv Novosibirsk und am Donnerstag auf den italienischen Gastgeber Diatec Trentino (jeweils 16.00 Uhr). «Wir wollen eine gute Ausgangssituation schaffen und uns die Chance aufs Weiterkommen erhalten», sagte Warm. «Dann haben wir es im Februar in Friedrichshafen selbst in der Hand.» Vom 9. bis 11. Februar 2021 ist der Bundesliga-Tabellenführer Gastgeber der zweiten Runde in der Gruppe E. Die fünf Gruppensieger sowie die drei besten Zweiten qualifizieren sich für die K.o.-Runde.