VfB-Torjäger González fehlt mehrere Wochen

  • img
    Stuttgarts Torschütze Nicolas Gonzalez (r) jubelt mit Stuttgarts Daniel Didavi über das Tor zum 1:1. Foto: Uwe Anspach/dpa

Artikel vom 21. November 2020 - 18:42

Sinsheim (dpa) - Der VfB Stuttgart muss länger auf seinen argentinischen Angreifer Nicolás González verzichten. Der 22-Jährige zog sich beim 3:3 (2:1) der Schwaben am Samstag bei der TSG 1899 Hoffenheim einen Innenbandanriss im Sprunggelenk zu, wie Trainer Pellegrino Matarazzo nach dem Bundesliga-Spiel sagte: «Es werden sicher ein paar Wochen sein, bis er wieder auf dem Platz stehen kann.» González sorgte mit seinem Tor für den 1:1-Zwischenstand, musste aber nach einer guten halben Stunde verletzt vom Platz. Der Stürmer hat eine strapaziöse Reise zur WM-Qualifikation nach Südamerika hinter sich, wo er beim 1:1 Argentiniens gegen Paraguay und beim 2:0 in Peru zwei Tore erzielt hatte. Die Verletzung führte der VfB-Coach aber nicht auf die Umstände der vergangenen Tage zurück, da die Muskulatur nicht beschädigt sei.