Zweitliga-Spieltag startet mit Schweigeminute

  • img
    Die Spieler halten eine Schweigeminute zum Gedenken an die Opfer der Coronavirus-Pandemie. Foto: Matthias Hangst/Getty Images Europe/Pool/dpa

Artikel vom 22. Mai 2020 - 18:55

Heidenheim/Nürnberg (dpa) - Die Fußball-Zweitligisten haben den 27. Spieltag am Freitagabend mit einer Gedenkminute für die Opfer der derzeitigen Coronavirus-Pandemie begonnen. Sowohl beim Spiel 1. FC Nürnberg gegen Erzgebirge Aue als auch beim Duell 1. FC Heidenheim gegen den SV Wehen Wiesbaden riefen die Stadionsprecher die wenigen anwesenden Personen zu Ruhe auf. «Wir bitten Sie um einen Moment der Stille», hieß es in Nürnberg. Am kompletten Bundesliga-Wochenende und in der folgenden Englischen Woche gibt es Gedenkminuten, zudem tragen die Profis Trauerflor. «Die Ausbreitung des Coronavirus hat weltweit bereits viele Menschenleben gefordert. Der deutsche Profifußball möchte an den nächsten beiden Spieltagen geschlossen seine Anteilnahme zum Ausdruck bringen», hatte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert dazu gesagt.