Grüne: Beratungsstellen für junge Opfer von Gewalt stärken

Artikel vom 02. Dezember 2020 - 02:45

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Grünen wollen Beratungsstellen für junge Opfer von sexualisierter Gewalt in Baden-Württemberg mit einer zentralen Koordinierungsstelle ausstatten. Sie fordern einen stärkeren Einsatz für Kinder und Jugendliche im Land und wollen darüber heute in einer Landtagsdebatte (9.00 Uhr) sprechen. Die Fraktion plant nach Angaben einer Sprecherin, bereits angestoßene Maßnahmen weiter fortzusetzen und auszubauen. Unter anderem sollen regionale Präventionsnetzwerke und die Jugendarbeit im Land noch mehr unterstützt werden. «Wir wollen, dass Kinder und Jugendliche in Baden-Württemberg gesund aufwachsen und eine faire Chance auf ein gutes Leben haben», sagte die Sprecherin der Fraktion am Dienstag. Das aktuelle Jahr hatte die Partei zum Schwerpunktjahr «Starke Kinder - chancenreich» gemacht. Daneben beraten die Landtagsabgeordneten über eine Änderung des Schulgesetzes und sprechen über die neue Corona-Verordnung der Landesregierung.