Kalter Start in die Woche im Südwesten

  • img
    Ein Baum steht vor dem Morgenrot auf einer frostigen Wiese. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Artikel vom 30. November 2020 - 08:30

Stuttgart (dpa/lsw) - Der Montag in Baden-Württemberg wird teils trüb, teils sonnig mit niedrigen Temperaturen. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes startet der Tag mit leichtem bis mäßigem Frost. Örtlich könne es Reifglätte geben. Am Vormittag soll es gebietsweise hochneblig trüb werden, am südlichen Oberrhein, an der Tauber und von der Donau bis zum Bodensee ist es laut der Vorhersage auch am Nachmittag noch bedeckt. Sonst scheine oft die Sonne. In den grauen Teilen des Landes liegen die Höchsttemperaturen zwischen minus zwei und null Grad, im Rest Baden-Württembergs bei bis zu drei Grad. Der Dienstag werde bedeckt. Den Meteorologen zufolge ist in der Früh zeitweise mit Schnee und Schneeregen zu rechnen. Die Temperaturen erreichten minus ein bis fünf Grad. Es wehe ein schwacher Westwind mit frischen Böen.