Weitere 400 000 Euro Soforthilfe des Landes für Obdachlose

  • img
    Baden-Württembergs Sozialminister Manfred «Manne» Lucha. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild

Artikel vom 29. November 2020 - 11:50

Stuttgart (dpa/lsw) - Das Land Baden-Württemberg stellt weitere 400 000 Euro Soforthilfe für Obdachlose bereit. Mit dem Geld sollen Kommunen, Stadt- und Landkreise unterstützt werden, um mehr Räume für Notübernachtungen zur Verfügung zu stellen, teilte Sozialminister Manne Lucha (Grüne) am Sonntag mit. Die Corona-Krise treffe Menschen ohne festen Wohnsitz besonders in der kalten Jahreszeit hart. In Notunterkünften müssten die Räume meist mit mehreren Menschen geteilt werden. Die Abstands- und Hygieneregeln könnten so nicht immer eingehalten werden. «Die Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus ist für Menschen, die auf der Straße leben, ganz besonders hoch», teilte Lucha mit. «Mit unserem jetzt zum zweiten Mal während der Corona-Pandemie aufgelegten Soforthilfeprogramm für Wohnungslose wollen wir diesen Menschen im Winter eine sichere Rückzugs- und Schutzmöglichkeit geben.»