10 819 Corona-Infektionen im Südwesten: 118 Todesfälle

  • img
    Das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 unter dem Elektronenmikroskop. Foto: Uncredited/NIAID-RML/AP/dpa/Archivbild

Artikel vom 28. März 2020 - 19:05

Stuttgart (dpa/lsw) - Im Südwesten haben sich nachweislich weitere 1090 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt. Damit steige die Zahl der Infizierten in Baden-Württemberg auf mindestens 10 819, teilte das Gesundheitsministerium am Samstag mit (Stand: 16.00 Uhr). Das Durchschnittsalter betrage 49 Jahre. 118 infizierte Menschen seien im Zusammenhang mit Corona bislang im Südwesten gestorben - unter ihnen 81 Männer und 37 Frauen. Das Alter der Gestorbenen liege zwischen 41 und 98 Jahren, hieß es bei der Behörde weiter. 66 Prozent der Todesfälle waren 80 Jahre oder älter.