Mehr als 30 000 Erntehelfer wollen Bauern bundesweit helfen

  • img
    Erntehelfer stechen auf einem mit Folien abgedeckten Feld Spargel. Foto: Armin Weigel/dpa/Archivbild

Artikel vom 27. März 2020 - 17:17

Stuttgart (dpa/lsw) - Viele tausend Menschen in Deutschland haben sich nach einem Aufruf als Erntehelfer gemeldet. Bundesweit hätten sich angesichts der Coronakrise bislang 30 161 Menschen bereit erklärt, bei der Ernte zu helfen, teilte das baden-württembergische Agrarministerium auf Nachfrage der Deutschen Presse-Agentur am Freitag mit. Am Montag startete eine bundesweite Jobbörse für Erntehelfer - Bürger können sich unter www.daslandhilft.de melden. Bis Freitagmittag habe es 3,3 Millionen Zugriffe auf die Seite gegeben, die Mehrheit davon aus Baden-Württemberg, sagte eine Sprecherin des Ministeriums. Es gebe neben der Homepage mittlerweile auch lokale Aktionen, die sich bemühten, Helfer zu finden. «Jetzt ist die Zeit für Solidarität», sagte Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU). «Die Bevölkerung braucht die Landwirtschaft und die Landwirtschaft braucht nun die Menschen im Land.» Er habe den Bund aufgefordert zu prüfen, ob Flüchtlinge und geduldete Asylbewerber als Erntehelfer mit eingesetzt werden können. Hauk bekräftige zudem seine Forderung an den Bund, Erntehelfer einreisen zu lassen.