Instagram

Tierischer Protest für den Klimaschutz

Hündin Luna aus Altdorf ist jetzt auch Klimaaktivistin

  • img

Artikel vom 24. September 2019 - 09:56

ALTDORF (mel). Überall auf der Welt haben sich am vergangenen Freitag die Menschen auf den Weg gemacht, um für eine effektivere Klimapolitik zu demonstrieren. So auch die Familie Renz aus Altdorf. Zusammen mit ihrer 16-jährigen Tochter zog Heike Renz durch die Stuttgarter Straßen. Doch nicht nur das: Obwohl sie ihrer Hündin Luna, ein Australian Sheperd, wegen der vielen Menschen nicht auf die Demo mitgenommen hat, wollte sie doch ein Zeichen setzen - und hat ihrer Luna kurzerhand ein Schildchen umgehängt: "Fridays for Future - auch für uns Tiere", heißt es auf dem Schild. "Wir wollten eben auch für die Tiere demonstrieren, die nicht für sich sprechen können", erzählt Heike Renz.

In Stuttgart angekommen, reihten sich die beiden in die Menschenmassen ein. "Es waren viele junge Menschen vor Ort, aber auch einige Eltern und Großeltern", sagt sie. Vom Rotebühlplatz haben sie sich langsam ihren Weg zum Schlossplatz gesucht. "Meine Tochter beschäftigt sich viel mit dem Thema, auch weil sie einen tollen Lehrer hat, der diese Dinge immer wieder mit den Schülern diskutiert", fügt Heike Renz hinzu.

Familie Renz integriert klimafreundliches Verhalten auch in ihren Alltag: Öfter das Auto stehen lassen und verpackungsfrei einkaufen stehen ganz oben auf der Liste.