Vier Verletzte bei Zusammenprall nahe Rheinstetten

  • img
    Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Artikel vom 14. Februar 2020 - 05:04

Rheinstetten (dpa/lsw) - Beim Zusammenprall zweier Autos im Kreis Karlsruhe sind am Donnerstag ein Mann und eine Frau schwer sowie zwei Kinder leicht verletzt worden. Eine 31-Jährige schleuderte auf vermutlich regennasser Fahrbahn nahe Rheinstetten mit ihrem Auto in den Gegenverkehr, wie die Polizei mitteilte. Dort stieß ihr Wagen mit dem Fahrzeug eines 47-Jährigen zusammen. Beide kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Ein dahinter fahrendes Auto fuhr in die Unfallstelle. Zwei sechs und acht Jahre alten Kinder im Auto der Frau erlitten leichte Verletzungen und kamen vorsorglich in eine Klinik.