Junge Fahrerin bei Unfall getötet: Drei Schwerletzte

  • img
    Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: S. Puchner/dpa

Artikel vom 11. Juni 2019 - 19:58

Aldingen (dpa/lsw) - Bei einem Zusammenprall von zwei Autos ist am Dienstag im Landkreis Tuttlingen die junge Fahrerin eines der Wagen getötet worden. Zwei Erwachsene und ein Säugling in dem anderen Auto erlitten lebensgefährliche Verletzungen, teilte die Polizei mit. Der genaue Hergang war am Abend noch unklar. Der Unfall ereignete sich laut Polizei kurz vor 17.00 Uhr auf der Bundesstraße 14 zwischen Aldingen und Aixheim. Zur Identität der Beteiligten gab es vorerst keine weiteren Angaben. Die Bundesstraße wurde gesperrt, die Polizei bat um Hinweise von Zeugen. Darunter seien drei Ersthelferinnen, die den Säugling aus dem stark beschädigten Pkw gerettet hätten.