Messerattacken: Mann verletzt 17-Jährigen mit Küchenmesser

Artikel vom 10. September 2018 - 17:13

Sandhausen/Heidelberg (dpa/lsw) - Am vergangenen Wochenende ist es zu Messerattacken in Sandhausen und Heidelberg gekommen - in einem Fall ist ein Mann verletzt worden. Der 17-Jährige war nach Polizeiangaben vom Montag in Sandhausen (Rhein-Neckar-Kreis) von einem 38-Jährigen mit einem Messer angegriffen worden. Der alkoholisierte mutmaßliche Täter fügte seinem Opfer Samstagnacht während eines Streits eine Stichwunde zu, die im Krankenhaus behandelt wurde. Er sitzt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung in Untersuchungshaft. Bei einem Fall vom vergangnen Freitagabend hat laut Polizei ein ebenfalls alkoholisierter 20-Jähriger auf der Heidelberger Neckarwiese eine vierköpfige Gruppe von 16 Jahren bis 18 Jahren alten Männern mit einem Klappmesser bedroht. Dabei soll er unvermittelt mit dem Messer eine Stichbewegung in Richtung eines 16-Jährigen gemacht haben. Dieser konnte den Angriff jedoch mit seinem Arm abwehren. Der 20-Jährige wurde von der Polizei festgenommen und sitzt nun in Untersuchungshaft.