Autofahrer schläft ein und kracht in Gegenverkehr

  • img
    Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Artikel vom 10. September 2018 - 17:38

Böhmenkirch (dpa/lsw) - Ein Autofahrer ist während der Fahrt auf einer Landstraße im Kreis Göppingen eingeschlafen und in den Gegenverkehr geraten. Beim Zusammenprall mit einem entgegenkommenden Fahrzeug wurde nicht nur der eingeschlafene 57 Jahre alte Fahrer schwer verletzt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Bei dem Unfall nahe Böhmenkirch erlitten am Sonntag auch der Fahrer sowie die Beifahrerin des entgegenkommenden Wagens leichte beziehungsweise schwere Verletzungen. Die Polizei bezifferte den Sachschaden mit 40 000 Euro. Die Beamten ermitteln nun gegen den 57 Jahre alten Unfallfahrer.