Kaum Hinweise zu vermisstem Jäger: Suchaktion erfolglos

  • img
    Mit einem Foto sucht die Polizei nach einem vermissten Jäger. Foto: Kriminalkommissariat Pforzheim/Polizeipräsidium Karlsruhe

Artikel vom 11. September 2018 - 08:21

Birkenfeld (dpa/lsw) - Nach dem Verschwinden eines Jägers in Birkenfeld (Enzkreis) gestaltet sich die Suche der Polizei schwierig. Nachdem die Beamten vergangene Woche zwei Fotos des Vermissten veröffentlicht hatten, sind bislang kaum Hinweise eingegangen, wie ein Polizeisprecher in Karlsruhe am Dienstag mitteilte. Die Spurenlage sei «sehr spärlich», hieß es. Auch eine weitere Suchaktion der Ermittler nach dem 50-Jährigen in der Gegend des Stadtteils Gräfenhausen blieb am Montag erfolglos. In der vergangenen Woche war bereits ein Waldstück durchkämmt worden. Der Jäger war zuletzt am Abend des 29. August von Nachbarn gesehen worden. Sie wollen einen Streit zwischen ihm und zwei Unbekannten beobachtet haben. Die Polizei fand im Bereich des Wohnhauses Blutspuren des Vermissten. Auch die Waffen, die der Jäger legal besessen hatte, sind verschwunden. Eine 40-köpfige Sonderkommission sucht seitdem nach dem Mann. Ein mögliches Tötungsdelikt werde weiterhin nicht ausgeschlossen, sagte der Polizeisprecher.