Schon wieder eine Klatsche für die SpVgg Holzgerlingen

Beim VfL Mühlheim hatte der Fußball-Landesligist schon im WFV-Pokal klar verloren, auch im Liga-Alltag war es eine deutliche Sache.

  • img
    Gerade echt nicht zu beneiden: Holzgerlingens Trainer Andreas Beyerle hat noch viel Arbeit vor sich - Foto: Schwartz/Archiv

Artikel vom 26. September 2020 - 18:04

HOLZGERLINGEN. Schon nach vier Minuten war eigentlich klar: Auch im achten Saisonspiel gibt es für die Fußballer der SpVgg Holzgerlingen nix zu holen. Denn bereits nach dieser kurzen Zeit lag das junge Team beim VfL Mühlheim mit 0:2 hinten, weil es einfach zu körperlos agierte und auch mit dem Kopf nicht so richtig bei der Sache schien. Danach hielt "Hotze" mit und hatte durchaus Chancen, doch durz vor der Pause fiel das 0:3 - die Vorentscheidung. Am Ende hieß es 0:4, zwar nicht ganz so schlimm wie das 0:5 im Pokal an gleicher Stelle, aber dennoch die nächste bittere Klatsche.