Halbes Eigentor ebnet Böblingen den Weg zum Sieg gegen Holzgerlingen

von Michael Schwartz

  • img
    Mehr Durchschlagskraft im Sturm: Die SV Böblingen (in Blau) schoss drei Tore, Holzgerlingen keines - Foto: Stefanie Schlecht

Vorige Saison war der SV Böblingen in der Fußball-Landesliga, Staffel III, kein Tor in einem Derby gegen die SpVgg Holzgerlingen gelungen. Dieses Mal klappte es, was beim 3:0 auch gleichbedeutend mit dem Sieg war.

Artikel vom 22. November 2019 - 20:10

Schon früh hatte das Derby ein erstes kurioses Highlight zu bieten. Holzgerlingens Torhüter Malte Bonertz traf quasi ins eigene Tor, als ihm ein Schuss von Tim Kühnel durch die Hosenträger rutschte - 1:0 für Böblingen (4.). Die SpVgg hätte sich den Ausgleich verdient, die Pausenführung der Gastgeber war schmeichelhaft, bei "Hotze" fehlte nur die Durchschlagskraft. Aus dem Nichts erzielte Sascha Raich dann das 2:0 (64.) - die Vorentscheidung. Mit dem 3:0 nach einem Konter machte André Esteves den Deckel drauf (81.).