Tätliche Angriffe auf Schiri: Nicht der erste Polizeieinsatz bei Isa Boletini

von Michael Schwartz

  • img

Die tätlichen Angriffe auf den Schiedsrichter mit Fäusten, Tritten und der Eckfahne sind ein weiteres unrühmliches Kapitel von K.F.I.B Sindelfingen. Schon in Bondorf (mit einem weiteren Polizeieinsatz nach einer Attacke auf den Unparteiischen) und gegen Mötzingen (mit drei Roten Karten) waren Spieler und Zuschauer mehr als negativ aufgefallen

Artikel vom 22. Oktober 2019 - 12:38

SINDELFINGEN. Vereinsverantwortliche verharmlosen die Geschehnisse von Sonntag ("Es kann sein, dass jemand ein bisschen geschoben hat, so Kleinigkeiten halt") und schieben die Schuld auf andere ("Der Schiri ist Serbe. Da ist klar, was los ist. Das kann nur einen politischen Hintergrund haben"). Jetzt warten alle gespannt auf das Urteil gegen den wiederholt auffälligen Verein.

"Nur ein Punktabzug wäre eine Lachplatte", sagt Bezirksspielleiter Helmut Dolderer im großen ► KRZ-Interview (Bezahlbereich)

► Hier findet ihr noch einmal die ganze Geschichte.