Die Autohändler haben Nachholbedarf bei digitaler Technik. Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Die Zukunftswerkstatt 4.0 präsentiert sich als Schaufenster für Innovationen und Schulungszentrum. Neben dem Land finanzieren auch zahlreiche Partnerunternehmen das Projekt.

Stuttgart - Eine Studie des Instituts für Automobilwirtschaft (Ifa) kam vor einigen Jahren zu dem Ergebnis, dass es im Autohandel noch einen großen Nachholbedarf bei der Digitalisierung gebe. Einige digitale Medien, wie die Beratung von Kunden mit Hilfe von Tablets, seien zwar weit verbreitet. Insgesamt würden aber viele Möglichkeiten in diesem Bereich noch nicht genutzt, hieß es in der Untersuchung des Geislinger Forschungsinstituts, die im Auftrag des Prüfkonzerns Dekra durchgeführt wurde.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: