Auch am Stuttgarter Hauptbahnhof zeigt die GDL Flagge. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Die Lokführer setzen den XXL-Streik fort, obwohl die Bahn weiter auf ihre Lohnforderungen eingeht. Gewerkschaftschef Weselsky glaubt gute Gründe für die Fortsetzung des Streiks zu haben.

Stuttgart - Der Tarifstreit bei der Bahn wird immer schwieriger zu lösen. Weil die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) das jüngste Angebot der Arbeitgeberseite abgelehnt hat und den XXL-Streik bis Dienstag fortsetzen will, zieht die Bahn jetzt noch vor das Arbeitsgericht Frankfurt. Dort kam am Donnerstagabend auch der politische und rechtliche Hintergrund zur Sprache, der den Konflikt mittlerweile hochkomplex werden lässt. Dazu ein Überblick:

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: