Ein Wettermix bestimmt das Pfingstwochenende. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Das Pfingstwochenende bringt einen Wettermix. Örtlich gibt es dichte Wolken, Schauer und Gewitter.

Offenbach - Am Pfingstwochenende steht Deutschland ein Mix aus teils regnerischem und teils sonnigem Wetter bevor. Am Samstag bleibt es in einem Streifen von der Eifel bis zur Lausitz stark bewölkt und regnerisch, wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach mitteilte. Sonst gebe es wechselnde Bewölkung und vereinzelt seien auch Gewitter möglich. Die Höchsttemperaturen liegen demnach bei 17 bis 23 Grad. Nur im Osten kann es mit sommerlichen 26 Grad wärmer werden.

Am Pfingstsonntag bleiben die Temperaturen den Meteorologen zufolge konstant. Im Süden und Südosten Deutschlands soll es längere Zeit heiter bleiben. Ansonsten gebe es wechselnde Bewölkung und im Tagesverlauf seien auch häufig wieder Schauer und Gewitter möglich. Erst in der Nacht zum Montag sollen mögliche Regenfälle nachlassen. 

Einen Wechsel aus Sonne und Wolken erwartet der Wetterdienst dann im Tagesverlauf, örtlich seien auch Gewitter möglich. Freundlicher wird es in der Mitte, wo es gebietsweise auch länger sonnig und trocken bleibt. Die Temperaturen steigen dann außer im Bergland und an der See teils auf bis zu 26 Grad.