Eine kleine Gruppe von Anwohnern distanziert sich von der Bürgerinitiative um Heiger Ostertag (hinten im Bild). Foto: Eibner-Pressefoto/Michael Memmler

Protest ist gutes Bürgerrecht. Aber er sollte auf einer informierten Meinung fußen – nicht auf Meinungsmache, schreibt unser Redakteur Eddie Langner.

Als er von der geplanten Unterbringung von Geflüchteten auf dem Aidlinger Verkehrsübungsplatz und damit quasi vor seiner Haustüre erfährt, ruft ein Anwohner mit Gleichgesinnten zum Bürgerprotest auf. Das ist sein gutes Recht und in der Sache vollkommen legitim. Womit sich Macher und Mitmacher (um den Begriff „Mitläufer“ zu vermeiden) allerdings keinen Gefallen tun, ist die Art und Weise, wie hier mit Ressentiments Angst geschürt und mit Ahnungslosigkeit Meinungsmache betrieben wird.