Auf den Antritt kommt es an: Simon Gegenheimer (re.) gehört zu den weltbesten Mountainbike-Sprintern. Foto: Constantin Zinn/Constantin Zinn

Simon Gegenheimer (32) aus Remchingen im Enzkreis ist Weltmeister im Mountainbike-Sprint, einer noch jungen Disziplin, die viel Eigenantrieb erfordert. Und die aus Sicht ihres Besten eine glänzende Perspektive hat.

Stuttgart - Es gibt derzeit keinen deutschen Radprofi, der die Tour de France gewinnen könnte. Und auch keinen, der bei den Klassikern zum Favoritenkreis zählt. Das mag man bedauern, muss es aber nicht. Denn der Radsport lebt zwar von den Kehren hinauf nach L’Alpe d’Huez, dem Kopfsteinpflaster vor Roubaix, dem Kampf ums Gelbe Trikot. Doch zugleich hat er weit mehr zu bieten: enorm viele Disziplinen, Varianten, Nischen – und damit reichlich Chancen, Medaillen und Meriten einzufahren.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: