„Pilger und Hospitaleros“: Aurelia Zimmermann hat gemeinsam mit dem Verein „Vltreia“ zahlreiche Geschichten Foto: Eibner/Jürgen Biniasch

Aurelia Zimmermann hat ein Buch veröffentlicht: In über 40 Geschichten erzählen Jakobsweg-Wanderer von Begegnungen, die die Vielfalt des Pilgerns verdeutlichen – manchmal lustig, manchmal traurig.

Weil im Schönbuch - Körperliche Grenzerfahrungen, unbewältigte Geschehnisse aus der Vergangenheit und vermeintlich Fremde, die zu Gleichgesinnten, gar Freunden werden: Aurelia Zimmermann hat schon unzählige Geschichten von Pilgern des Jakobsweges gehört. Es waren so viele, dass sie sich irgendwann dachte: „Eigentlich müsste man das aufschreiben.“ Und genau das tat die Weil im Schönbucherin, nachdem sie im vergangenen Jahr in Rente gegangen war.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: