Gerhard Frech (rechts) übergibt „Bürger für Bürger“-Vorsitz und Dienst-Handy an seinen Nachfolger Dieter Renken. Foto: Holger Schmidt

Ein Jubiläum und einen Führungswechsel zugleich gibt es bei der Initiative „Bürger für Bürger“ in Weil im Schönbuch.

Genau 20 Jahre gibt es „Bürger für Bürger“, die ökumenische Initiative für soziale Einzelfallhilfe in Weil im Schönbuch, Breitenstein, Neuweiler und Dettenhausen. Beim Jubiläums-Festakt jüngst im Turnerheim Weil im Schönbuch wechselte außerdem der Vorsitz von Gerhard Frech an Dieter Renken. „Es war immer spannend und nie langweilig“, verabschiedete sich unter dem großen Applaus der gut 100 geladenen Gäste Gerhard Frech. „Wir werden die großartige Arbeit fortsetzen und auch in Zukunft notleidende Fälle unterstützen“, versprach Nachfolger Dieter Renken.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: