Da hat er mal gewohnt: FDP-Chef Rülke in „Klein-Moskau“, dem Stadtteil Haidach in Pforzheim Foto: Lichtgut//Achim Zweygarth

Die FDP ist nicht als Partei der Geringverdiener bekannt. Die Mietpreisbremse nennt FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke „Unfug“ . Was kann die FDP sozial Schwachen bieten? Darüber – und über seine „Erdung“ in Pforzheim – redet Rülke im Sommergespräch.

Pforzheim - Von außen betrachtet ist Pforzheim eine nicht so einfache Stadt: höchste Arbeitslosigkeit und höchste Migrantenquote im Land, niedrigste Impfrate und hohe AfD-Wahlergebnisse. „Ich habe die AfD getoppt bei der letzen Landtagswahl, wir hatten als FDP 16,1 im Wahlkreis Pforzheim, in der Stadt sogar 16,4 Prozent“, freut sich Hans-Ulrich Rülke, der FDP-Fraktionsvorsitzende im baden-württembergischen Landtag. Und Pforzheim, so Rülke, sei wirklich nicht als Hochburg der Liberalen bekannt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: