Einer der beiden Männer soll einem 44-jährigen Zeugen einen Faustschlag versetzt haben. Foto: KRZ/Archiv

Als eine Wirtin in Holzgerlingen ankündigte, dass ihre beiden männlichen Gäste nichts mehr zu trinken bekommen, wurden diese rabiat. Mit Rechen und Schaufel bewaffnet fing die Polizei die beiden vor Gaststätte ab.

Holzgerlingen - Zwei Männer im Alter von 39 und 24 Jahren haben am Mittwochabend in einer Gaststätte in Holzgerlingen in der Altdorfer Straße für Ärger gesorgt. Gegen 20.40 Uhr sollen sich die beiden mit der 35-jährigen Wirtin und einem 44-jährigen Zeugen angelegt haben.

Auslöser des Streits sei die Ankündigung der Wirtin gewesen, dass sie den beiden Männern keine Getränke mehr ausschenken wollte. In der Folge reagierten die beiden Männer laut Polizeibericht sehr ungehalten. Einer habe dem 44-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen und auch ein Barhocker sei geflogen. Vor dem Gebäude hätten die Männer wohl auch erfolglos versucht, einen Baumstamm aus dem Boden zu reißen. Letztlich seien sie mit einem Rechen und einer Schaufel auf dem Rückweg zur Gaststätte gewesen, als sie alles fallen ließen und vor den anfahrenden Polizeibeamten flüchteten.

Die Beamten gabelten die zwei unweit der Gaststätte auf und nahmen sie vorläufig fest. Beide wurden zum Polizeirevier gebracht und zunächst in Gewahrsam genommen. Im Verlauf der Nacht holten Angehörige die beiden Randalierer auf der Dienststelle ab. Sie müssen sich nun wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung, Nötigung und Bedrohung verantworten.(red)

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: