Der Schönbuch-Saal musste im September 2012 weichen. Foto: Archiv/Thomas Bischof

Wo heute das Einkaufszentrum Mercaden die Böblinger Unterstadt bestimmt, sah es vor zehn Jahren völlig anders aus. Im Herbst 2012 wurden in wenigen Wochen zahlreiche prägende Gebäude vor Ort abgerissen – wir erinnern uns.

Das Gebiet um den Böblinger Bahnhof ist seit Jahrzehnten einem steten Wandel unterworfen – aus einer sumpfigen Wiesenfläche wurde nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst ein Shopping-Eldorado. Kaufcentrum und Hertie schossen in den 1960er-Jahren, das City-Center und C&A etwas später aus dem Boden. Der Busbahnhof galt als Verkehrsdrehscheibe und Tummelplatz, McDonald’s und all die Kneipen drumherum waren beliebte Treffpunkte.

Weiterlesen mit

3 Monate KRZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der KRZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.