Hans Filbinger hat 1972 Grund zum Feiern: Bei der Landtagswahl gewinnt der Ministerpräsident mit seiner CDU die absolute Mehrheit. Foto: /Sven Simon

Bei einer Einweihungsfeier an der PH Freiburg kommt es im Februar 1972 zu einem Eklat: Ein Jungmarxist attackiert den CDU-Ministerpräsidenten Filbinger mit Worten.

Freiburg - Zu Beginn seiner Stippvisite an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg wird Hans Filbinger so hofiert, wie er es gewohnt ist. Als er am Nachmittag des 23. Februar 1972 aus dem Fond seiner Dienstlimousine steigt, verbeugt sich Rektor Johann Bauer vor ihm: „Es ist mir eine Ehre, Herr Ministerpräsident, Sie bei uns begrüßen zu dürfen!“ Filbinger schreitet in das neue Institutsgebäude und spricht routiniert sein Grußwort: Es sei ein Freudentag, da Platz für zusätzliche Studienplätze geschaffen worden sei – und so weiter. Die Ehrengäste applaudieren. Filbinger nimmt in der ersten Stuhlreihe Platz. Als Nächstes hat der Studentenvertreter Fronemann das Wort. Gleich wird die Stimmung im Saal kippen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: