Roman Scherer und der VfL Sindelfingen blicken trotz Niederlage optimistisch in die Zukunft. Foto: Stefanie Schlecht/Archiv

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, das in diesem Fall den Namen VfL Sindelfingen trägt. Auch beim 2:3 gegen den TSV Georgii Allianz Stuttgart kam ein Punkt aufs Konto in der Volleyball-Regionalliga der Männer – doch es hätten eben auch drei sein können.

Zwar ging der VfL Sindelfingen in der Volleyball-Regionalliga erneut nicht als Sieger vom Platz, aber das 2:3 gegen Angstgegner TSV Georgii Allianz Stuttgart stimmt Alexander Haas teilweise positiv. Der Routinier, der das Coaching bei den Partien übernommen hat, sah zwar einige Parallelen zur 2:3-Niederlage aus der Vorwoche gegen den VfB Ulm, aber eben auch ein paar Verbesserungen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: