Die VfB-Spieler um Waldemar Anton bekommen am Ende des Trainingslagers viel Lob von Trainer Pellegrino Matarazzo. Foto: Baumann/Alexander Keppler

Das Trainingslager des VfB Stuttgart in Kitzbühel ist am Samstag zu Ende gegangen – Trainer Pellegrino Matarazzo könnte mit dem Verlauf kaum zufriedener sein. Was auch mit zwei jungen Senkrechtstartern zu tun hat.

Kitzbühel - Zum Abschluss der gemeinsamen Tage in den Tiroler Alpen erhob Pellegrino Matarazzo noch einmal das Wort. Dem Trainer des VfB Stuttgart war es beim letzten gemeinsamen Frühstück im Mannschaftshotel in Kitzbühel ein Bedürfnis, einerseits ein Fazit des Sommertrainingslagers zu ziehen und sich andererseits bei seinen Spielern zu bedanken. Schon vorher wusste er, dass er keinen Grund haben würde, nennenswerte Kritik zu üben: „Ich würde ja gerne kritisch sein, aber das ist schwierig“, sagte Matarazzo, „denn die Jungs haben sehr, sehr gut mitgezogen. Wir sind ein gutes Stück weitergekommen.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: