Auffahrunfall auf der Kreisstraße am Montag mit zwei Leichtverletzten Foto: SDMG/Dettenmeyer

Ein 20-Jähriger ist einen Moment unachtsam und kracht am Montagmorgen auf der K 1075 zwischen Deckenpfronn und Gärtringen mit seinem Suzuki in ein Auto. Am Ende stehen zwei Leichtverletzte.

Deckenpfronn - Vermutlich aufgrund eines Moments der Unachtsamkeit verursachte ein 20-jähriger Suzuki-Fahrer am Montag gegen 8.45 Uhr auf der Kreisstraße 1075 zwischen Deckenpfronn und Gärtringen einen Verkehrsunfall. Die Bilanz: Ein Gesamtschaden von etwa 20 000 Euro und zwei leicht verletzte Personen. Laut Polizeibericht wollte ein 58-jähriger Ford-Fahrer mit seinem Wagen und einem Anhänger auf der Strecke in ein Betriebsgelände abbiegen und wurde deswegen immer langsamer. Eine nachfolgende 51-jährige BMW-Fahrerin erkannte dies und fuhr ebenfalls langsamer.

Der 20-Jährige in seinem Suzuki bemerkte dies offensichtlich zu spät und kollidierte mit dem Heck des BMW der 51-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW der Frau noch auf den Anhänger des 58-Jährigen geschoben. Beim Zusammenstoß zogen sich die 51-Jährige und der 20-Jährige leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte sie nach einer Erstversorgung zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser. Der Suzuki und der BMW waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Um den Unfall aufzunehmen und die beschädigten Fahrzeuge zu bergen, musste die Polizei die Kreisstraße etwa eine Stunde voll sperren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: