Reisende am Stuttgarter Flughafen. Die Einreisebestimmungen für beliebte Urlaubsziele ändern sich teils im Wochentakt. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Risikogebiete, Stornierungen: Der Aufschwung in der Reisewirtschaft ist labil. Zum Glück kann sie weiterhin auf das Reisebedürfnis ihrer Kunden bauen, meint Daniel Gräfe.

Stuttgart - Für die Reisebranche im Land ist es trotz Urlaubsfreude und Ferienbeginn ein Auf und Ab. Liefen die Buchungen im Juni noch überraschend gut, trübt derzeit das wohl wichtigste Urlaubsland Spanien die Freude. Weil es als Hochinzidenzgebiet eingestuft wurde, verschieben insbesondere Familien oft die Reise oder stornieren sie. Das Reisen ist trotz Impferfolgen gerade bei Familien ein Problem, da die Kinder nach Rückkehr in die Quarantäne und dort betreut werden müssen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: