Am 28. Juni stand die Waldenbucher Altstadt mancherorts unter Wasser. Foto: Archiv/SDMG / Dettenmeyer

Als die Waldenbucher Altstadt Ende Juni unter Wasser stand, hat auch der Bauhof mit dem gesamten Team gegen die Fluten gekämpft. Jetzt werden die Schwachstellen analysiert und erste Lösungen entwickelt.

Waldenbuch - Tief Bernd verursacht aktuell in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen schwere Überschwemmungen. In Waldenbuch liegt die dramatische Hochwasser-Nachtknapp drei Wochen zurück. Am 28. Juni standen die Altstadt und Teile der Glashütte unter Wasser. Jetzt stellt sich die Frage: Wo lagen die Ursachen und wie können wir uns auf solche Situationen in Zukunft besser vorbereiten? Das Team des Bauhofs hat mit dem Prozess bereits begonnen. In einer ersten Analyse hat der Zweckverband Dettenhausen-Waldenbuch die Ereignisse aufgearbeitet und nach Lösungsansätzen gesucht.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: